Dieses Gedicht hab ich damals für Anika

                                      geschrieben, aber nie veröffentlicht. Anika

                                      hat es geschafft die Zeit zu überstehen und

                                     den Weg in die andere Richtung zu gehen. Ich

                                     veröffentliche es in der Hoffnung das es anderen

                                     vielleicht Trost spendet.

                                                             

                                                          Trauer

              Geliebtes Kind, fürchte dich nicht,

                     Siehst du am Ende des Tunnels das Licht?

                     Dort ist es hell und warm,

                     ganz so wie in meinem Arm.

                     Und auch wenn ich vor Schmerz vergehe,

                     weil ich dich gehen sehe, so weiss ich,

                     du bist mir immer nah,

                     bist immer und ewig in meinem Herzen da.

                     Meine Liebe begleitet dich auf diesem letzten Gang

                     und ich weiss, für dich wird es ein Neuanfang.

                     Alle Schmerzen die du hattest sind vorbei,

                     bist von allen Lasten frei.

                     Ich lass dich los und lass dich gehen,

                     eines Tages werden wir uns wieder sehen!

 

 

                                                       Copyright by Drops2110